Sonntag, 30. Oktober 2016

Aufräum - fund

Hallo ihr Lieben,
die Winterzeit hat wieder Einzug gehalten und jetzt ist es abends schon sehr früh dunkel.

Ich finde diese Zeitumstellung einfach überflüssig,
 aber was soll´s, nützt ja nix.

Bei uns ist es im Moment nicht sehr schön. 
Unsere Hündin ist leider in ihrem letzten Lebensabschnitt und der geht zu Ende.
 Wir pflegen sie so gut es geht und hoffen es hilft ihr.
Sie hat keine Schmerzen, aber es ist schlimm mit anzusehen, wie es täglich weniger wird.


Gestrickt hab ich nur mit Resten, daraus sind ein paar Kindersocken entstanden.




 Dann hatte ich die glorreiche Idee, die Küchenschränke aufzuräumen. 

Dabei fiel mir dieses alte "Küchengerät" wieder in die Hände.


Jetzt wollte ich das Gerät endlich ausprobieren.
 Das Gebäck, dass damit entsteht kannte ich ja noch aus Kindertagen.
 Eine Nachbarin hat das immer für uns gebacken/ frittiert.

Aber es fehlte mir ein passendes Rezept.
Also schnell bei Facebook eine Suchanfrage mit dem Bild gestartet.

Prompt gab´s  eine Rückmeldung. 
Lieben Dank an Anneliese Reck, die auch sehr viel handarbeitet und einen kleinen Wollladen in Moordorf betreibt.
Man findet sie auf Facebook unter ihrem Namen und unter Hobby Handarbeiten.

 Nach dem Rezept hab ich dann losgelegt:

2 Eier
2 Teelöffel Zucker
1 Prise Salz
1 Tasse Milch
1 Tasse Mehl

Ich hab einen Teelöffel Zucker durch Vanillezucker ersetzt.

Rausgekommen sind diese frittierten Waffeln.


Es war ein bisschen tricky, bis ich es herausgefunden hatte, wie ich das Eisen in den Teig eintauchen durfte. 

Aber letzten Endes war das Ergebnis seeeeehr lecker.

Ich werde es sicher wiederholen.

Nun werde ich noch ein bisschen durch die Blogs stöbern.

Wünsche euch einen guten Start in die neue Woche. 

bis Bald
Anke

Sonntag, 23. Oktober 2016

Keine Ufo`s mehr und der Wollvorrat ist am Ende


aber ein neues Projekt in Aussicht.
Jetzt hab ich alle Vorräte aufgebraucht, nur noch ein kleiner Rest für ein Paar Kindersöckchen am Wochenende.

Da kann ich doch mal wieder posten. 

Hab ja lange nicht mehr im Netz gestöbert.

Die Tage  waren voll mit interessanten Dingen, die wichtiger waren als www.

Viele Projekte sind beendet, Ufo´s gibt es nicht mehr (vorläufig) und da bin ich ein bisschen stolz.

Allerdings ist auch Einiges in der Kategorie "Weg" entsorgt worden. 
Wenn ein Ufo schon so lange erfolgreich nicht beendet wurde, dass man es gar nicht mehr mag, dann ist es  Zeit sich zu trennen.
Aus der verbliebenen Wolle ist dann noch so das ein oder andere Stück entstanden.


Hier eine Collage der Werke




Diesen schönen Strang Farbularasa- Wolle "Seemannsbraut" bekam ich von meiner Freundin Moni  zum Geburtstag. Daraus entstanden ein Paar Socken und ein Paar Pulswärmer.





Der Faden, der davor liegt ist der absolute Rest von 100 g Wolle.


Diese schöne Kletterrose "Alexandra Princess de Luxembourg" hat Einzug in unseren Garten gehalten.

Sie erfreut uns sogar im Oktober noch mit tollen Blüten und unbeschreiblichem Duft.

Die anderen "Werke" sind in der Collage, sonst wäre der Post zu lang geworden.

Von meinem neuen Projekt berichte ich,wenn ich gestartet bin. Muss erstmal Wolle kaufen.

Nun mach ich noch eine Runde durch eure Blogs und wünsche euch einen guten Start in eine neue Herbstwoche. 

Bis Bald
Anke