Montag, 25. Mai 2015

Fred und Frieda und ein Landhaustuch gestrickt

Hallo ihr Lieben,
ich hoffe, dass ihr ein paar schöne Pfingsttage hattet.
Ich habe mit meinem Mann am Sonntag ein Speedwayrennen besucht. 
Das machen wir manchmal, da wir beide Motorsport-begeistert sind.
 Erst war der Himmel bedeckt und es war nur 13°C warm. Gegen Mittag kam die Sonne heraus und es wurde ein sehr warmer Tag.
Das Ergebnis ist, dass ich im Gesicht aussehe wie ein Hummer***lach***.

Am Pfingstmontag ist ja Mühlentag und da sind wir zum Woldenhof, einem Schulbauernhof, gefahren. 
Dort war Hoffest und viele Aussteller haben ihre Arbeiten gezeigt.
 Nebenan befindet sich die Mühle Wiegboldsbur, auch dort gab es viele schöne Aktivitäten. 
Es wurde Brot gebacken und verkauft und altes Handwerk gezeigt.

Ich hab auch wieder ein bisschen gewerkelt.
 Aus der restlichen Wolle vom Sommerpullover hab ich ein "Landhaustuch" gestrickt. 
Ich hab allerdings eine Stola mit Fransen und Perlen daraus gemacht



Draußen fotografiert


Viele Perlen eingehäkelt

Dann war da noch der Wunsch meiner Schwägerin, ich möchte ihr doch auch einen Türstopper nähen. 
Sie hatte meine Eule als Profilbild im Handy gesehen.


Sie liebt Frösche und hat jede Menge froschige Deko.
 Also hab ich schnell grünen Stoff bestellt, ein Schnittmuster hergestellt und gleich losgelegt. 

Auch hier habe ich wieder eine Tüte mit Sand eingenäht, damit sie stehen bleiben.
 Die restliche Füllung ist aus Füllwatte und die Applikationen sind aus Filz und aufgenäht.
 Lediglich die Nasenlöcher habe ich aufgestickt.


Das wurde Frieda Frosch




Und weil wir auch noch einen Türstopper benötigen, hab ich gleich noch einen Frosch genäht.

Das ist Fred Frosch




Auch als Paar sind sie ganz hübsch


Sie müssen sich aber leider trennen, denn Frieda zieht zu meiner Schwägerin.
 Da hat sie aber jede Menge Freunde und es wird nicht langweilig werden.


Ich hab jetzt die Wolle, die ich mit den Perlen gekauft habe auf den Nadeln.
 Es wird ein sommerlicher Pulli.
Das Lochmuster zieht sich aber stark, so dass ich es spannen muss.




Nun drehe ich noch meine Blogrunde.

Ich wünsche euch allen eine schöne Woche.

Eure Anke

Kommentare:

  1. Liebe Anke,
    du warst mal wieder sehr fleißig, Respekt!
    Dein Tuch gefällt mir gut, wobei mich Fransen verrückt machen, wenn die dann nicht ordentlich runterhängen... Mit den Perlen sieht das aber echt gut aus.

    Deine beiden Frösche sind dir auch gut gelungen, vor allem, wenn man bedenkt, dass du keine Vorlage hattest und auch noch selbst den Schnitt gemacht hast. Das könnte ich nie.

    Dein Sommerpulli hat schöne Farben und auch das Muster gefällt mir gut. Vielleicht zieht es sich ja nicht mehr so, wenn du den Pulli gleich mal wäschst. Aber spannen geht natürlich auch.

    Ich wünsche dir eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke
    toll was du alles so an pfingsten erlebt hast und gemacht hast, die Frösche sind ja süss geworden und auch das Dreiecktuch.. ich habe es mri auch gut gehen gelassen dun vieles erlebt!
    So wünsche ich dir noche eine schöne Woche udn viel Freude beim weiter machen beim Sommerpulli die Wolle sieht ja toll aus und auch das Muster!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Anke,

    was für ein traumhaft schönes Schultertuch!!!... Und: Die Frösche sind zum Knutschen süß!
    Freut mich, dass du schöne Pfingsten hattest. Den Sonntag haben wir auch im Garten verbracht, herrlich bei dem Wetter.
    Wünsche dir eine schöne Rest-Woche und sende glG aus dem Moor,
    Sabine

    AntwortenLöschen